News vom 16.08.2006

Wetten: Spielsüchtiger verklagt Lotto Hessen auf Rückzahlung von einer Viertelmillion Euro

48-Jähriger verzockte eine Million Euro mit Oddset-Wetten

Der Kläger, Dieter S. aus Ebersburg, hatte selbst eine Lotto-Annahmestelle betrieben und verspielte nach eigenen Angaben etwa eine Million Euro bei Oddset Sportwetten. Als das Vermögen der eigenen Familie verspielt worden war, unterschlug er auch Firmengelder, um seine Spielsucht weiterhin finanzieren zu können. 

Dieter S. begründet seine Klage gegen Lotto Hessen damit, dass die Lottogesellschaft in der Verantwortung war, seine Spielsucht zu erkennen und weitere Wetteinsätze zu verhindern.

Lotto Hessen hält die beim Landgericht in Wiesbaden vorliegende Klage für unbegründet, da es zuvor eine fünfjährige reibungslose Zusammenarbeit mit seiner Lotto-Annahmestelle gab. Auffälligkeiten bezüglich deutlich erhöhter Oddset Wettumsätze wurden zwar registriert, jedoch war es nicht möglich, diese Umsätze dem spielsüchtigen Kläger zuzuordnen.

Newsquelle: fuldaerzeitung.de
lotto und wetten nachrichten

Diese Seite wurde erstellt vom Casino Portal (www.paroli.de)