Siehe auf folgender Seite:  Roulette Forschung










Informationen und Analysen zu den Themen Casinos und Spielbanken, sowie Roulette, Permanenzen, Roulettesysteme, Spielbankenroulette, Progressionen und Degression, Roulette System Computerprüfungen, Casinos, Regeln, Abweichungen, Normalverteilung beim Roulette, Spielbank Permanenz Analysen, Forum Diskussionen, Casino Testberichte, Vergleich von Spielbanken und Online Casinos, sowie der Software von Online Casinos, Roulettesysteme und Progressionen, die fürs Spiel im Kasino besonders gut geeignet erscheinen.

Physikalische Ansatzpunkte sind beim Bespielen von Kesselfehlern (heutzutage kaum noch möglich), beim Kesselkucken und beim wurfweiten-orientierten Spiel ausschlaggebend. Im nichtphysikalischen Bereich gibt es tendenzorientierte Spieler und Systemspieler, die sich nach Rhythmen und Tendenzen richten. Weniger starr ausgerichtete Spieler setzen dabei auf die Tendenzwellenbewegungen der Persönlichen Permanenz oder orientieren sich an Charts und Signalindikatoren, die keinen mechanistischen Mustern und Figuren folgen, sondern gröberen Trendbewegungen.

Starr orientierte Roulette-Systemspieler vertrauen in der Regel auch einfach gestrickten Systemen blindlings und folgen den Satzsignalen bis zum Verlust des Spielkapitals. Dieser Gruppe von Spielern sind auch die Ausgleichsspieler zuzurechnen, die allerdings rein logisch gesehen eine größere Gewinnchance zu haben glauben, da sie (sofern "Grilleau-orientiert") sehr lange Vorläufe von fiktivem Minus abwarten und dann (so denken sie) einen Teil der Plusausgleichbewegung effektiv spielend mitnehmen. Tatsächlich richten sich die effektiven Minus-und Plusergebnisse nach der jeweils eigenen Persönlichen Permanenz des Spielers, welche sich nicht durch Beobachtung von "fremdem Pech" (fiktive Minusstrecken aus Fremdquellen) beeinflussen lässt.



Casinos und Roulette Analysen   Roulette Diskussionen